Menu Radweg
  • Partner aus den beteiligten Ländern sowie von Organisationen beim Workshop im Bundesverkehrsministerium

Partner des Radwegs

Der Radweg Deutsche Einheit ist ein gemeinsames Vorhaben des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der Länder Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin. 

Initiator des Radwegs Deutsche Einheit ist die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das BMVI. Darüber hinaus unterstützen Akteure aus Tourismus und Radverkehr die länderübergreifende Zusammenarbeit als Partner. Von Anfang an dabei sind die folgenden Partner:

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V. (ADFC)

Der ADFC-Bundesverband ist die größte Interessenvertretung für Radfahrende in Deutschland. Er hat mehr als 150.000 Mitglieder und ist in mehr als 450 Städten insbesondere in der Verkehrspolitik aktiv. 

1995 startete der ADFC die Qualitätsauszeichnung Bett+Bike für Beherbergungseinrichtungen, die speziell an Radtouristen gerichtet sind. Seit 2006 prüft und zertifiziert der ADFC Radfernwege als „ADFC-Qualitätsradroute“. 

www.adfc.de

Deutscher Tourismusverband e.V. (DTV)

Der Deutsche Tourismusverband DTV ist der touristische Dachverband kommunaler, regionaler und landesweiter Tourismusorganisationen. Er ist föderal aufgebaut und hat rund 100 Mitgliedsorganisationen.  

Der DTV repräsentiert nahezu alle touristischen Akteure im Deutschlandtourismus.

www.deutschertourismusverband.de

Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) 

Die bereits 1948 gegründete Deutsche Zentrale für Tourismus DZT ist die Marketingorganisation für den Tourismus. 

Sowohl der Freizeit- als auch der Geschäftstourismus werden durch die DZT beworben. ADFC und DTV sind Mitglieder der Deutschen Zentrale für Tourismus. 

www.germany.travel

Bund

Länder